Help - Search - Members - Calendar
Full Version: Applikation läuft nur auf Rechner mit installiertem LabVIEW
IBB Forum > Developer's Forum > LabVIEW Allgemein > Application Builder
Gunni1979
Morgen.

Mein Projekt der Datenerfassung mit dem cRIO nähert sich dem Ende. Ein Themenpunkt war allerdings noch die Erstellung einer Applikation die selbstständig auf jedem x-beliebigen Windows OS (ab 2000 oder so) ohne installiertem LabVIEW-System läuft. Habe mit LabVIEW 8.2 und dem mitgeliefertem Applikationbuilder so etwas erstellt. Heute musste ich mit Erschrecken feststellen, daß meine EXE-Datei nicht auf einem Rechner läuft, wo nicht LabVIEW 8.2 drauf ist. Eine Fehlermeldung von einer fehlenden "LabVIEW 8.2 Runtime Engine" wird mir dann angezeigt.

Jetzt habe ich gedacht irgendwo vielleicht ein Häkchen beim Erstellen übersehen zu haben. Habe keins gefunden wo die Engine speziell mit einbezogen wird oder nicht.


Geht das jetzt gar nicht oder muss ich noch was beachten?



Gunni
eg
QUOTE(Gunni1979 @ 16. Apr 2007, 11:15) [snapback]178[/snapback]
Mein Projekt der Datenerfassung mit dem cRIO nähert sich dem Ende...... .........auf jedem x-beliebigen Windows OS (ab 2000 oder so) ohne installiertem LabVIEW-System läuft......



Du willst also ein RT-Projekt auf einem Windows-Rechner laufen lassen? Ich glaube das geht nicht.

labviewer
CB
QUOTE(Gunni1979 @ 16. Apr 2007, 11:15) [snapback]178[/snapback]
Geht das jetzt gar nicht oder muss ich noch was beachten?


das geht schon, du musst halt auf dem entsprechenden Rechner die LabVIEW Runtime Engine installieren ...

Gunni1979
QUOTE(CB @ 16. Apr 2007, 20:21) [snapback]180[/snapback]
das geht schon, du musst halt auf dem entsprechenden Rechner die LabVIEW Runtime Engine installieren ...



Aber diese Engine kann ich nur installieren wenn ich dann noch einen Installer benutze. Stimmt's? Zumindest habe ich jetzt was davon gehört und auch mal probiert.

Gunni
CB
QUOTE(Gunni1979 @ 23. Apr 2007, 11:31) [snapback]181[/snapback]
Aber diese Engine kann ich nur installieren wenn ich dann noch einen Installer benutze. Stimmt's? Zumindest habe ich jetzt was davon gehört und auch mal probiert.

Gunni


nein, wenn du die Runtime Engine installiert hast kannst du eine LabVIEW exe auf dem System laufen lassen, ohne, dass LabVIEW installiert sein muss.

Wenn du einen Installer erstellst, dann wird dem die Runtime Engine hinzugefügt (und weitere Komponenten, wie z.B. DAQmx, etc), d.h. das ist quasi die Komplettlösung.

Wenn du nur die Exe laufen lassen willst, dann reicht es, die Runtime Engine zu installieren (ein mal ...)
Gunni1979
QUOTE(CB @ 23. Apr 2007, 17:44) [snapback]182[/snapback]
nein, wenn du die Runtime Engine installiert hast kannst du eine LabVIEW exe auf dem System laufen lassen, ohne, dass LabVIEW installiert sein muss.

Wenn du einen Installer erstellst, dann wird dem die Runtime Engine hinzugefügt (und weitere Komponenten, wie z.B. DAQmx, etc), d.h. das ist quasi die Komplettlösung.

Wenn du nur die Exe laufen lassen willst, dann reicht es, die Runtime Engine zu installieren (ein mal ...)



Hi.

jetzt bin ich heil froh gewesen das ich das mit der "Applikation" erstellen und dem Installer, welcher die "RunTime Engine" mitbringt, hinbekommen habe. Habe mein Programm samt der Engine auf einen Rechner ohne Entwicklungsumgebung installieren können. Das Programm wollte auch starten - konnte es aber nicht weil noch ein Schwung an irgendwelchen Bibliotheken fehlt.
Ich weiß gar nicht wo und wann ich darauf achten soll, daß diese dabei sind. So viele Häkchen oder andere Auswahlmöglichkeiten gab es beim Erstellen der Applikation nicht.

Worauf muss ich achten das es dann irgendwann läuft?


Gunni
eg
QUOTE(Gunni1979 @ 15. Jun 2007, 08:39) [snapback]235[/snapback]
Hi.

jetzt bin ich heil froh gewesen das ich das mit der "Applikation" erstellen und dem Installer, welcher die "RunTime Engine" mitbringt, hinbekommen habe. Habe mein Programm samt der Engine auf einen Rechner ohne Entwicklungsumgebung installieren können. Das Programm wollte auch starten - konnte es aber nicht weil noch ein Schwung an irgendwelchen Bibliotheken fehlt.
Ich weiß gar nicht wo und wann ich darauf achten soll, daß diese dabei sind. So viele Häkchen oder andere Auswahlmöglichkeiten gab es beim Erstellen der Applikation nicht.

Worauf muss ich achten das es dann irgendwann läuft?
Gunni



Wenn die im Programm benutzten Bibliotheken statisch geladen werden(was normalerweise der Fall ist), solltest du beim Erstellen der EXE nur dein Haupt-VI als Top-Level VI definieren (vom Projektexplorer - links in die Applikation - rechts mit der Maus ziehen). Alles andere sollte der Applikation Builder für dich machen.

Wenn du aber auch dynamische Aufrufe im Programm hast, also Aufruf über den VI-Namen (Pfad) mittels VI-Server oder auch DLL, .NET oder ActiveX Elemente benutzt, dann musst du diese in Supported Feld rüberziehen. Sonst weiss der Application Builder nichts davon und fügt diese nicht in die EXE mit rein.

Beim Installer musst du auch alle benutzten Sachen mitinstallieren. Z.B. wenn du im Prog .NET benutzt muss auf dem Zielrechner .NET-Framework installiert sein (man kann es ins Projekt mitaufnehmen und bei der Erstellung der Installationsroutine miteingeben. OCX-Dateien kannst du übrigens bei der Installation automatisch registrieren lassen.


Also einfach Mal mehr Hilfe lesen und ausprobieren. Dazu empfehle ich übrigens eine virtuelle Machine (z.B. VMWare).

Mfg, labviewer
Gunni1979
QUOTE(labviewer @ 16. Jun 2007, 00:27) [snapback]236[/snapback]
Wenn die im Programm benutzten Bibliotheken statisch geladen werden(was normalerweise der Fall ist), solltest du beim Erstellen der EXE nur dein Haupt-VI als Top-Level VI definieren (vom Projektexplorer - links in die Applikation - rechts mit der Maus ziehen). Alles andere sollte der Applikation Builder für dich machen.
...

Mfg, labviewer


Hi.

Ich habe das alles schön so gemacht wie du es beschrieben hast. Aber es fehlen dennoch gewisse SubVIs die nicht dabei sind in den Bibliotheken die mitinstalliert wurden.

Ich weiß nicht ob es vielleicht daran liegt, daß ich mit kein normales LabVIEW-Programm habe. Immerhin arbeite ich mit dem Compact RIO. Denn die ganzen SuBVIs haben namentlich was damit zu tun.

Click to view attachment

Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden da irgendwas in Bezug auf die RIO-Geschichte hinzuzufügen.

Das Einzigste was ich der Hilfe entnehmen konnte war, eine Real-Time-Applikation zu erstellen. Meine HOST-Dateien laufen aber nicht als RT-Host-Dateien, sondern auf dem PC. Aus diesem Grund kann ich auch keine Dateien im RT-Applikationbuilder hinzufügen.

Gunni
Gunni1979
Hallo.

Ich habe mich kundig gemacht und herausgefunden das diese fehlenden Dateien zum NI RIO Treiber gehören. Dieser muß auch installiert werden. Schade, aber Fakt ist, das dieser Treiber beim Installer nicht mit aufgeführt wird. Mir wurde geraten eine Batch-Datei anzulegen um da den Start des Setups für die 2CDs mit dem Treiber zu starten. Diese soll ich beim Installer mit einbinden, damit sie gleich im Anschluß der Installation ausgeführt wird.


Gunni

This is a "lo-fi" version of our main content. To view the full version with more information, formatting and images, please click here.
Invision Power Board © 2001-2022 Invision Power Services, Inc.