Die Action Engine (oder auch "Functional Global") dient dazu Funktionalität zu kapseln und zu abstrahieren. Man kann mit diesem Konstrukt VIs programmieren, die die eine gewisse Ähnlichkeit hinsichtlich der Funktionalität zu Objekten aufweisen.

In diesem Beispiel wird demonstriert, wie mit einer Action Engine eine kontinuierliche analoge Erfassung mit 2 Kanälen gekapselt werden kann. Da die "API" als Eingang nur den Error-Cluster und das Enum "Action" benötigt, kann man dieses VI wo man es benötigt im "Haupt-VI" einbinden. Die für die Funktion benötigten Daten werden im VI gespeichert.

Click to view attachment

Click to view attachment