man kann auch mit einem analogen Ausgang ein PWM-Signal erzeugen, zum Beispiel um eine LED zu dimmen. Bei den low-cost USB Geräten 6008 und 6009 ist keine kontinueirliche analoge Ausgabe möglich, darum muss die Ausgabe in der Software getimed werden.

die Ausgabefrequenz der Schleife beträgt 1 kHz, d.h. der AO Wert wird jede Millisekunde aktualisiert, die Grundfrequenz der PWM beträgt 100 Hz, das führt zu einer "Auflösung" der PWM von 10% ...

Zur Visualisierung wurde noch ein Ringspeicher eingefügt, damit die ausgegebenen Spannungen in dem Graphen angezeigt werden können.