IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Reply to this topicStart new topic
> Berechtigungen in Access - Permissions in Access
WagnerF
post 13. Aug 2010, 08:00
Post #1


new Member
*

Group: Members
Posts: 6
Joined: 13.08.2010
Member No.: 163
LV Version: 10.0
Zertifizierung: keine



Hallo! Hi!

Ich habe in einer Access-Datenbank Berechtigungen vergeben, jedoch scheint das ADO-Paket diese zu ignorieren.

Ich habe Benutzername und Passwort eines "read-only"-Benutzer eingegeben, jedoch konnte ich den INSERT INTO Befehl ohne Probleme ausführen.

Habe ich etwas übersehen?


I set up an Access-database with permission, but the ADO-package seems to ignore them.

I entered username and password of a "read-only"-user, but I was allowed to carry out the INSERT INTO command with problems.

Did I overlooked something?


Vielen Dank, thank you.

lg regards Florian
Go to the top of the page
 
+Quote Post
CB
post 13. Aug 2010, 09:35
Post #2


proven Member
****

Group: Administrators
Posts: 314
Joined: 16.10.2006
From: Düsseldorf
Member No.: 2
LV Version: current
Zertifizierung: CLA
LV User seit: 2001



QUOTE (WagnerF @ 13. Aug 2010, 09:00) *
Hallo! Hi!
Ich habe in einer Access-Datenbank Berechtigungen vergeben, jedoch scheint das ADO-Paket diese zu ignorieren.
Ich habe Benutzername und Passwort eines "read-only"-Benutzer eingegeben, jedoch konnte ich den INSERT INTO Befehl ohne Probleme ausführen.
Habe ich etwas übersehen?


gute Frage ... wirklich Ahnung hab ich davon auch nicht, aber ich vermute, dass sich ADO nicht um diese Berechtigungen kümmert. Ich würde ggf. empfehlen eine Umstellung auf MS SQL-Server Express zu prüfen, dort gibt es auf jeden Fall Benutzer-Rechte, die auch vom SQL-Server selbst überwacht werden


--------------------
künstliche Intelligenz ist besser als natürliche Dummheit!
rotabench:rotierende Prüfstände nach dem Baukasten-Prinzip
Go to the top of the page
 
+Quote Post
WagnerF
post 13. Aug 2010, 11:23
Post #3


new Member
*

Group: Members
Posts: 6
Joined: 13.08.2010
Member No.: 163
LV Version: 10.0
Zertifizierung: keine



Ich habe mir erlaubt in das Innere der ADO-Tools zu blicken.
Ich glaube, man müsste den Connection-String umbauen. Aber dafür fehlt mir die Zeit (das Proragmm wird demnächst gebraucht) es umzubauen (ich hoffe, das ist erlaubt).
Deshalb mache ich die Zugriffsverwaltung einfach über die LabVIEW-Maske. Da es nur firmenintern Anwendung findet, ist es so auch gut.

mfg Florian
Go to the top of the page
 
+Quote Post
CB
post 14. Aug 2010, 07:48
Post #4


proven Member
****

Group: Administrators
Posts: 314
Joined: 16.10.2006
From: Düsseldorf
Member No.: 2
LV Version: current
Zertifizierung: CLA
LV User seit: 2001



QUOTE (WagnerF @ 13. Aug 2010, 12:23) *
Ich habe mir erlaubt in das Innere der ADO-Tools zu blicken.
Ich glaube, man müsste den Connection-String umbauen. Aber dafür fehlt mir die Zeit (das Proragmm wird demnächst gebraucht) es umzubauen (ich hoffe, das ist erlaubt).
Deshalb mache ich die Zugriffsverwaltung einfach über die LabVIEW-Maske. Da es nur firmenintern Anwendung findet, ist es so auch gut.

mfg Florian


klar ist das erlaubt. Was muss man denn umbauen?


--------------------
künstliche Intelligenz ist besser als natürliche Dummheit!
rotabench:rotierende Prüfstände nach dem Baukasten-Prinzip
Go to the top of the page
 
+Quote Post
WagnerF
post 14. Aug 2010, 12:26
Post #5


new Member
*

Group: Members
Posts: 6
Joined: 13.08.2010
Member No.: 163
LV Version: 10.0
Zertifizierung: keine



QUOTE (CB @ 14. Aug 2010, 08:48) *
klar ist das erlaubt. Was muss man denn umbauen?


Hab ein bisschen gegoogelt was den Connection string betrifft. Bei den ADO-Tools war UID fest auf admin gestellt. Habe mir gedacht, dass man da was ändern müsste.

Inzwischen habe ich aber im Laufe der Arbeit eine andere Access-Datei mit Access geöffnet und er verlangte von mir eine Anmeldung (jene Benutzerdaten, die ich bei der anderen Datei eingestellt habe). Da war mir klar, dass die Rechte die ich vergeben habe nicht auf die Datei ansich, sondern auf Access gebunden sind. Und ADO braucht kein installiertes Access um auf eine Access-Datei zuzugreifen. Daher war mir klar, dass diese Zugriffsrechte für die ADO-Tools uninteressant waren.

Aus Zeitnot habe ich eine Anmeldeverwaltung über LabVIEW konstuiert.

lg Florian
Go to the top of the page
 
+Quote Post
CB
post 15. Aug 2010, 08:55
Post #6


proven Member
****

Group: Administrators
Posts: 314
Joined: 16.10.2006
From: Düsseldorf
Member No.: 2
LV Version: current
Zertifizierung: CLA
LV User seit: 2001



QUOTE (WagnerF @ 14. Aug 2010, 13:26) *
Inzwischen habe ich aber im Laufe der Arbeit eine andere Access-Datei mit Access geöffnet und er verlangte von mir eine Anmeldung (jene Benutzerdaten, die ich bei der anderen Datei eingestellt habe). Da war mir klar, dass die Rechte die ich vergeben habe nicht auf die Datei ansich, sondern auf Access gebunden sind. Und ADO braucht kein installiertes Access um auf eine Access-Datei zuzugreifen. Daher war mir klar, dass diese Zugriffsrechte für die ADO-Tools uninteressant waren.


vielen Dank für die Info ... ich hab mir schon sowas gedacht, war mir aber nicht ganz sicher, ob das wirklich so ist ...
im Zweifel hätte ich das ADO-Tool aber auch entsprechend geändert und ein Release draus gemacht. Ich weiß gar nicht wofür die Benutzer-Anmeldung über Access bei ADO überhaupt gut ist, ich hab sie halt mal drin, weil ADO diese Möglichkeit vorsieht. Selber benutzt hab ich sie noch nie ...


--------------------
künstliche Intelligenz ist besser als natürliche Dummheit!
rotabench:rotierende Prüfstände nach dem Baukasten-Prinzip
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



Lo-Fi Version Time is now: 19.12.2018 - 08:50