IPB

Welcome Guest ( Log In | Register )

 
Reply to this topicStart new topic
> Zugriff auf Access Datenbank *.accdb
MichaGue
post 16. Nov 2016, 23:32
Post #1


One hit wonder!


Group: Members
Posts: 1
Joined: 16.11.2016
Member No.: 492
LV Version: LV2012
Zertifizierung: keine
LV User seit: 2003



Hallo zusammen,

bin gerade auf das ADO-Toolkit gestossen. Ich nutze LabView 2012 und damit ADO-Tool.181b2.LV2011DS1.
In einem simplen Versuch wollte ich eine *.accdb Datenbank öffnen, was mit dem Fehler "keine Access Datenbank" quittiert wurde (siehe Anhang).

Attached Image


Was mache ich falsch? Danke.

Gruß Michael

Go to the top of the page
 
+Quote Post
CB
post 17. Nov 2016, 12:31
Post #2


proven Member
****

Group: Administrators
Posts: 314
Joined: 16.10.2006
From: Düsseldorf
Member No.: 2
LV Version: current
Zertifizierung: CLA
LV User seit: 2001



Hallo Michael,

kann sein, dass du noch eine Version hast, in der der entsprechende Connection String fehlt. Das kann man aber einfach korrigieren:

Öffne das VI "ADOTool_Access ODBC Connection.vi" (Pfad: ..\vi.lib\ADO-Toll\core):
Attached Image


hier musst du prüfen, ob es für die Datei-Endung "accdb" einen Case in der Case-Struktur gibt. Wenn nicht, erstelle ein neues Case, mit einer "Format into Strin" Primitive und folgendem Format-String:

[ODBC]
DRIVER=Microsoft Access Driver (*.mdb, *.accdb)
UID=admin
UserCommitSync=Yes
Threads=3
SafeTransactions=0
PageTimeout=5
MaxScanRows=8
MaxBufferSize=2048
FIL=MS Access
DriverId=25
DefaultDir=%s
DBQ=%s

Die Inputs verbindest du wie im Screenshot, dann sollte es funktionieren ...

viele Grüße
cb


--------------------
künstliche Intelligenz ist besser als natürliche Dummheit!
rotabench:rotierende Prüfstände nach dem Baukasten-Prinzip
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 User(s) are reading this topic (1 Guests and 0 Anonymous Users)
0 Members:

 



Lo-Fi Version Time is now: 15.12.2017 - 09:07